Go to top
NÄCHSTES KONZERT

FRANZÖSISCHE KLAVIERKUNST IM WANDEL DER ZEITEN

am 13.04.2024 19:00 Uhr

zu den Details

ORCHESTERKONZERT

- Gesangswerke von Lehàr, Klavierkonzerte von Gershwin und Rachmaninow -


Konzertdetails:

Am Sonntag, 26.11.2023, um 19:00

im  Künstlerhaus am Lenbachplatz

80333 München, Lenbachplatz , 8
Anfahrt: S-, U-Bahn und Tram "Karlsplatz", Tram 19 "Lenbachpatz"

Ende der Veranstaltung: ca. 21:30


Preise:
Künstlerhaus Festsaal Kat. I
80.00 Euro Normalpreis
60.00 Euro ermäßigter Preis
25.00 Euro für Kinder bis 14 Jahre
Künstlerhaus Festsaal Kat. II
60.00 Euro Normalpreis
40.00 Euro ermäßigter Preis
25.00 Euro für Kinder bis 14 Jahre

 spacer



Collage 26.11.Kuenstlerhaus

oben von links: Dmitrij Romanov, Aglaya Zinchenko,

rechts: Carlos Domínguez-Nieto

unten von links: Miriam Silva Martínez, Francisco Araiza

Von jazzigen Rhythmen und Bluesanklängen zum Herzschmerz der Operette und weiter zu einem Meilenstein der Spätromantik – dieser Konzertabend sorgt mit seiner Reise durch verschiedene Stilrichtungen für viel Abwechslung. Umso bemerkenswerter, dass die Komponisten des Konzertes quasi Zeitgenossen waren! George Gershwins Rhapsody in Blue eröffnet schwungvoll den Abend, bevor es mit einer Auswahl von Operettenarien Franz Lehárs Einblicke in das frühe und späte Schaffen des Komponisten gibt. Den würdigen Abschluss bildet Sergej Rachmaninows drittes Klavierkonzert, welches aufgrund seiner Länge und pianistischen Herausforderungen vom Komponisten als „Konzert für Elefanten“ betitelt wurde. 

Die Pianisten des Abends sind Dmitrij Romanov und Aglaya Zinchenko, die sich mit einer regen und vielfältigen Konzerttätigkeit einen Namen machen konnten und zahlreiche Auszeichnungen erhielten. Die in Spanien geborene Sopranistin Miriam Silva Martínez studierte neben Gesang auch Oboe und erhielt ebenfalls zahlreiche Preise bei verschiedenen Gesangswettbewerben. Franzisco Araiza stammt aus Mexiko City und blickt auf eine lange und sehr erfolgreiche Karriere als Tenor zurück. Für den Orchesterpart dieses vielfältigen und außergewöhnlichen Konzertabends konnte die Philharmonie Baden-Baden unter Carlos Domínguez Nieto gewonnen werden. 

Das Programm:

 

George GERSHWIN (1898–1937) 

Rhapsody in Blue für Klavier und Orchester (1924)

Dmitrij Romanov, Klavier

 

Franz LEHÁR (1870–1948)

Aus der Operette „Der Zarewitsch“ (1926/27)

Arie des Zarevitsch: „Allein, wieder allein“

Aus der Operette „Giuditta“ (1934)

Arie der Giuditta: „Meine Lippen, sie küssen so heiß“

Aus der Operette „Das Land des Lächelns“ (1929)

Arie des Sou-Chong: „Dein ist mein ganzes Herz“

Aus der Operette „Die lustige Witwe“ (1905)

Duett Hanna–Danilo: „Lippen schweigen“

Miriam Silva Martínez, Sopran; Francisco Araiza, Tenor

 

Pause

 

Sergej RACHMANINOW (1873–1943)

Konzert Nr. 3 d-Moll op. 30 für Klavier und Orchester (1909)

Allegro ma non tanto

Intermezzo. Adagio

Finale. Alla breve

Aglaya Zinchenko, Klavier

Philharmonie Baden-Baden

Dirigent: Carlos Domínguez‑Nieto

 

Moderation: Carlos Domínguez‑Nieto

Idee und Konzept: Wolf-Rüdiger Bub († 01.11.2022), Bernd Schmidt, Heiko Stralendorff

 

Förderer des Konzerts:

Rechtsanwälte Bub, Memminger und Partner, Familie Francisco Araiza

 

Zum Saalplan Sie können unter den gelb und rot markierten Plätzen wählen!

 


zurück zum aktuellen Programm