Jasmin Andersohn

geboren 2006, begann im Alter von 3 Jahren, Klavier und Geige zu spielen. Sehr bald schon konnte sie kleine Stücke im Familienensemble und bald auch als Gast bei Konzerten des Pianistenclub München spielen, wo sie seit 2016 Mitglied ist. 2014 begann sie Bratsche zu spielen und gewann sechs Monate später 2015 im Duo mit ihrer Schwester Alina den 1. Preis bei „Jugend musiziert”, 2016 ebenfalls den 1. Preis mit Bratsche solo, 2018 im Duo mit Klavier. 2019 gewann sie auf Regional- sowie auf Landesebene in der Solo- sowie in der Kammermusikwertung 1. Preise, beim Bundeswettbewerb den 3. Preis in der Kategorie Kammermusik und den 2. Preis in der Solowertung. 2020 errang sie mit ihrem Streichquartett den 1. Preis.

Seit 2019 ist Jasmin Mitglied des Puchheimer Jugendkammerorchesters PJKO unter Peter Michielsen und seit 2020 im Odeon-Jugendsinfonieorchester. Bratschenunterricht hat Jasmin Andersohn bei Wolfgang Berg, Klavier bei ihrer Mutter Maria Andersohn sowie Gesang bei der bekannten Pädagoging Elisabeth Neuhäusler.

zurück
Go to top