Carlo Hässelbarth

wurde 2002 in München geboren und entdeckte für sich die Musik als er 2007 begann Trompete zu spielen und 2008 gemeinsam mit Bob Ross und „Blechschaden“ im Gasteig und bei einem Brunnenhofkonzert in der Münchner Residenz kleine Solostücke vortragen durfte. Ebenfalls 2008 begann er Klavier zu spielen und seit 2011 Orgel. Zurzeit hat Carlo Klavierunterricht bei Ivana Grenda, Trompete bei Bernhard Peschl, und Musiktheorie und Improvisation bei Henrik Ajax.

Carlo Hässelbarth nahm vielfach bei „Jugend musiziert“ in unterschiedlichen Wettbewerben teil, solistisch wie auch kammermusikalisch, mit Orgel, Trompete und Klavier. Er gewann verschiedene erste Preise, beim Bundeswettbewerb 2015 einen zweiten Preis am Klavier und 2017 einen ersten Preis mit der Trompete.

Seit 2016 ist Carlo Mitglied von Attacca, dem Jugendorchester des Bayerischen Staatsorchesters, seit 2018 im vbw-Jugend-Festivalorchester und seit 2020 im ODEON Jugendsinfonieorchester München. Seit dem Wintersemester 2020 studiert Carlo Hässelbarth an der Hochschule für Musik und Theater in München Klavier und Trompete für das Lehramt an Gymnasien.

zurück
Go to top