SEEFELDER TASTEN-SPEKTAKEL (18:00)

- Orchestrale Klaviermusik -


Konzertdetails:

Am Freitag, 30.07.2021, um 18:00

im Schloss Seefeld – Altes Sudhaus

82229 Seefeld, Schloßhof, 7
Anfahrt: S-Bahn S8 bis "Seefeld-Hechendorf" und Bus 954 "Schloss Seefeld"

in Karte anzeigen.

Ende der Veranstaltung: ca. 19:00


Preise:
Seefeld
20.00 Euro Normalpreis
15.00 Euro ermäßigter Preis
5.00 Euro für Kinder bis 14 Jahre

 spacer

Die Anzahl der Karten und die Preiskategorien können Sie später im Warenkorb angeben.



Collage 20210730 Seefeld

 

Eine ungewöhnliche Trias haben die Programmplaner zum diesjährigen Seefelder Tasten-Spektakel zusammengepackt. Das „Concerto nach italienischem Gusto“ aus der Feder von Altmeister Johann Sebastian Bach zählt gewiss zu seinen seltenen Werken voller Lebensfreude und Ausgelassenheit. George Gershwin, der seine Kompositionen stets nach den Maßstäben der sogenannten Ernsten Musik beurteilt wissen wollte, schuf mit der Rhapsody in blue eine bunte Collage aus süffigen Melodien, schrägen Akkorden und heißen Rhythmen. Ludwig van Beethovens berühmte Sturm-Sonate, der Legende zufolge nach der Lektüre von Shakespeares „Der Sturm“ entstanden, bietet in ihrer erhabenen Ernsthaftigkeit den größtmöglichen Kontrast.

Gemeinsam ist den drei Werken, dass man sie gut orchestrieren könnte, so hört man im Mittelsatz des Italienischen Konzerts eine betörende Melodie der Oboe, die von einer diskreten Laute begleitet wird. Oder im großartigen langsamen Satz der Sturm-Sonate den getragenen Gesang eines Hornquartetts oder kunstvolle Girlanden der Harfe. Die Vollgriffigkeit und die teils extremen Tonlagen der Rhapsody in blue schaffen die Illusion eines kompletten Sinfonieorchesters.

Hören Sie die bekannten Pianistinnen Susanne Absmaier und Sylvia Dankesreiter, denen mit Hans Wolf ein beliebter Münchner Allround-Künstler zur Seite steht. Sylvia Dankesreiter führt charmant und fachkundig moderierend durch den Abend.

Heiko Stralendorff

 

Johann Sebastian BACH (1685–1750)
Italienisches Konzert F-Dur BWV 971(1735)
1.Satz ohne Bezeichnung
2. Andante
3.Presto
Susanne Absmaier, Klavier

George GERSHWIN (1898–1937)
Rhapsody in blue As-Dur (1924)
Molto moderato – Moderato assai -
Meno mosso e poco scherzando
Andantino moderato – Agitato e misterioso
Molto allargando

Hans Wolf, Klavier

Ludwig van BEETHOVEN (1770–1827)
Klaviersonate Nr. 17 d-Moll „Der Sturm“ (1801/02)
Largo – Allegro
Adagio
Allegretto

Sylvia Dankesreiter, Klavier

Moderation: Sylvia Dankesreiter


zurück zum aktuellen Programm

Go to top