Lea H.J. Lee-Heller

wurde in Seoul, Südkorea, geboren. Sie besuchte Yewon Art Middle School, die Seoul Art High School mit Schwerpunkt Klavier und trat bereits mit 15 Jahren als Solopianistin mit dem Korean Symphony Orchestra auf. Nach dem Abitur begann sie ihr Studium zur Diplom-Musikerin, Hauptfach Klavier, und zur staatlich geprüften Musiklehrerin an der Hochschule für Musik und Theater München als Stipendiatin des DAAD. Nach dem Diplom besuchte sie die Liedklasse an der Hochschule und absolvierte ein Aufbaustudium Klavier am Richard-Strauss-Konservatorium München. Hieran schloss sich ein Postgraduierter Studiengang Klavier an der Universität Mozarteum Salzburg an. Lea Lee erlangte zudem das International Certificate for Piano Artists.

Lea Lee besuchte etliche Meisterkurse im Fach Klavier und konzertierte in zahlreichen Solokonzerten und Auftritten mit Orchester, Kammermusik und Liederabenden in Deutschland, Österreich, Frankreich, Belgien, Italien, Kanada und den USA. Beispielhaft seien erwähnt die Sommerbegegnungen im Neuen Schloss Stuttgart, das Schwarzwald Musikfestival in Bad Neuenbürg mit Live-Aufnahme sowie Klavierkonzerte mit den Münchner Symphonikern, Dirigent Philippe Entremont, in Salzburg, dem Orchester Instrumenta nova Budapest in Waldshut oder dem Palm Beach Symphony Orchestra in Palm Beach.

[2010 begann Lea Lee ein Studium zum Unternehmensjurist an der Universität Mannheim. Berufliche Erfahrungen sammelte sie beim Bundesarbeitgeberverband Chemie e.V., der BASF und PwC.

Seit 2018 beschäftigt sich Lea Lee mit der Gründung der Musikschule klangkidz. Diese spezialisiert sich auf musikalische Erziehung für Kinder von null bis sechs Jahren.
2019 hat sie ihre Konzerttätigkeit, welche seit der Schwangerschaft mit ihrer ersten Tochter ruhte, wiederaufgenommen.]

Leah Lee-Heller ist Mitglied des Pianistenclubs München.

zurück
Go to top