Gregor Arnsberg

in München geboren, erhielt wichtige Impulse von Dafydd Llywelyn, setzte dann an den Musikhochschulen Hannover bei David Wilde und in Essen bei Michael Roll seine Ausbildung fort, die er mit Auszeichnung abschloss.

Zu seinen internationalen Auftritten zählen Konzerte beim Korsholm Festival, dem UCD College Dublin, den Amerika Konzerten an der Ruhr, dem „Ein Winter auf Mallorca“ Festival, dem toujours Mozart Festival und der Mozartwoche in Kloster Seeon 2016. Solowerke und Kammermusik mit ihm sendeten der NDR, BR, SFB, WDR und das ZDF.

Für den Film „Das Bedrohte Paradies“, den der ORF 2 2017 sendete, spielte er Klavierwerke von Schubert, Skrjabin und Friedrich Scholz ein. Im selben Jahr und 2018 fand das Gesamtkunstwerk-Projekt Studienensemble statt, in dem er das 1. Klavierkonzert von Dmitri Schostakowitsch und das d‑Moll‑Klavierkonzert von Joh. Seb. Bach aufführte. Näheres siehe www.studienensemble.de. Gregor Arnsberg ist seit 1999 ständiger Gastpianist im Klinikum München Rechts der Isar und in zwei Kammermusik-Ensembles aktiv, dem 1996 gegründeten Klavierduo Kwan-Arnsberg, und im Duo mit der ungarischen Geigerin Hermina Szabó.

Gregor Arnsberg ist aktives Mitglied im Pianistenclub.

zurück
Go to top