25-JÄHRIGES JUBILÄUM - PER ASPERA AD ASTRA

- Konzert mit den Schülerinnen und Schülern der Pianistenclub-Aktiven -


Konzertdetails:

Am Sonntag, 03.07.2022, um 15:00 Uhr

im Seidlvilla – Mühsamsaal Jubiläum

80802 München, Nikolaiplatz , 1b
Anfahrt: U-Bahn 3, 6 "Giselastraße" und Bus 54 und 154 "Thiemestraße"

in Karte anzeigen.

Ende der Veranstaltung: ca. 16:00 Uhr


Preise:
Schülerkonzert
10.00 Euro Normalpreis
5.00 Euro ermäßigter Preis
frei Euro für Kinder bis 14 Jahre

 spacer



Zahlreiche Aktive des Pianistenclub sind nicht nur als Pianisten, sondern auch als erfolgreiche Klavierpädadogen tätig. Unsere Schülerkonzerte zeigen immer wieder, wie weit es unsere Eleven gebracht haben. Vielleicht haben diese den Untertitel beherzigt, den Moritz Moszkowski seinen „Virtuosen Etüden“ op. 72 gegeben hat: „Per aspera ad astra“ („Durch das Raue zu den Sternen“).

Bei diesem besonderen Nachmittagskonzert treten die fortgeschrittensten Schülerinnen und Schüler mit einem bunten Programm auf. Der erste Teilnehmer ist gerade mal sechs Jahre jung, andere sind bereits junge Erwachsene. Genauso weit ist die Spannbreite der gespielten Werke, die von Carl Philipp Emanuel Bach über Joseph Haydn und Peter Tschaikowsky bis Franz Liszt oder Sergej Rachmaninow reicht.

Lassen Sie sich von der Natürlichkeit und Frische der jungen Pianisten berühren und erleben Sie, wie junge Menschen motiviert nach den Sternen streben.

Heiko Stralendorff

Karten für dieses Konzert gibt es nur direkt über den Pianistenclub (ohne Verkaufsgebühr):

Sie bestellen im Internet www.pianistenclub.de oder am Clubtelefon 089 95456009 bis zu acht Tage vor Konzerttermin, und wir schicken Ihnen die Karten nach Geldeingang zu

(zuzüglich € 3.- Bearbeitungsgebühr pro Bestellung).

Kartenvorbestellung (Abholung an der Konzertkasse) im Internet www.pianistenclub.de oder Tel. 089 95456009.

 

Programm

 Cornelius GURLITT (1820–1901)
Gavotte a-Moll op. 210 Nr. 9: Moderato

Maximilan Dörr (6), Klavier (Susanne Absmaier)

Carl Philip Emanuel BACH (1714–1788)
Solfeggietto c-Moll Wq 117/2 (1766)

Frédéric CHOPIN (1810–1849)
Polonaise g-Moll BI 1 (1817)

Thaïs Anscombe (10), Klavier (Bernd Schmidt)

Joseph Haydn (1732–1809)
Klaviersonate C-Dur Hob. XVI:35 (1780)
1. Satz: Allegro con brio

Moritz Moszkowski (1854–1925)
Tarantella d-Moll op. 77 Nr. 6 (1907)

Veronika Grishechkina (9), Klavier (Polina Spirina)

Peter Tschaikowsky (1840–1893)
Aus den „Jahreszeiten“ op. 37a (1875/76) 
April: Schneeglöckchen
Maxima Peter (12), Klavier (Olga Kigel)

Peter Tschaikowsky
Aus den „Jahreszeiten“ op. 37a (1875/76) 
Juni: Barcarolle
Zhanna Fridmann (14), Klavier (Anastasia Sobyanina)

Sergej RACHMANINOW (1873–1943)
Aus: Cinq morceaux de fantaisie op. 3 (1892) 
Nr. 2: Prélude cis-Moll
Anton Kleespies (13), Klavier (Bernd Schmidt)

Frédéric CHOPIN
Ballade Nr. 1 g-Moll op. 23 (1835)
Mellis Agras (20), Klavier (Irina Shkolnikova)

Frédéric CHOPIN
Grande Valse brillante Es-Dur op. 18 Nr. 1
Justus Treeger (18), Klavier (Susanne Absmaier)

Franz LISZT (1811–1886)
Mephisto-Walzer Nr. 1 A-Dur „Der Tanz in der Dorfschenke“ S. 514 (1856–61)
Xing Tong, Klavier (Polina Spirina)

Moderation: Die Lehrerinnen und Lehrer
Idee und Konzept: Heiko Stralendorff


zurück zum aktuellen Programm

Go to top