Marie Sophie Hauzel

wurde 2000 geboren und erhielt bereits mit vier Jahren Klavierunterricht. 2007 wurde sie Schülerin von Prof. Rosa Masferer, 2009 wechselte sie ans Mozarteum Salzburg als Jungstudentin von Prof. Andreas Weber. Bereits als 15-Jährige und damit als jüngste Vollstudentin bei ihrer Immatrikulation begann sie am Mozarteum das Bachelor-Studium im Konzertfach Klavier, daneben lief die Schule, die sie bis zum Abitur 2019 besuchte. Seit Herbst 2020 studiert sie an der Musikhochschule Hannover bei Ari Vardi. Kurse und zusätzlichen Unterricht erhielt sie u.a. bei Rudolf Buchbinder, Cyprien Katsaris, Lang Lang, Karl-Heinz Kämmerling, Arnulf von Arnim und Andreas Groethuysen.

Marie Sophie Hauzel ist Preisträgerin zahlreicher internationaler Wettbewerbe, u.a. 2010 Jenö Takasc Competition, 2012 Balys Dvarionas Competition und Hans von Bülow Wettbewerb, 2015 Carl Bechstein Wettbewerb. Bei „Jugend musiziert“ erhielt sie mehrfach 1. Preise mit Höchstpunktzahl auf Bundesebene, daraufhin wurde sie Stipendiatin der Deutschen Stiftung Musikleben und der Carl Bechstein Stiftung.

Als Solistin konzertierte sie mit Orchestern wie dem Mozarteumorchester Salzburg, der Philharmonie Bad Reichenhall, der Philharmonie Shenzhen und dem bekannten Orchester „El Sistema“ aus Venezuela.

zurück
Go to top