Alina Andersohn

geb. 2003, erhielt den ersten Cello- und Klavierunterricht im Alter von drei Jahren bei Ihrer Mutter. Bald wollte sie überall mitspielen und stellte sich dabei sehr geschickt an. Seit 2012 gewann sie bei „Jugend musiziert“ etliche 1. Preise auf Regional- und Landesebene sowie 2. Preise im Bundeswettbewerb in den Kategorien Klavier vierhändig, Duo Klavier und ein Streichinstrument, Klaviertrio, Streichquartett und Celloquartett sowie 2019 ein 1. Preis in der Kategorie Cello solo. Aufgrund der Preise ergaben sich zahlreiche Anschlusskonzerte.

Alina nahm an Meisterkursen bei Anja Lechner, Daniulo Ikahashi, Prof. Rudolf Gleißner und über die Wolfgang-Sawallisch-Stiftung bei Clemens Weigel teil. Seit 2013 ist sie Mitglied des Puchheimer Jugendkammerorchesters PJKO und seit 2017 auch des Odeon-Jugendorchesters der Münchner Philharmoniker. 2014 bis 2018 hatte sie Cellounterricht bei Clemens Weigel, seit 2018 ist sie Jungstudentin an der Musikhochschule München bei Prof. Maximilian Hornung. Klavierunterricht hat sie weiterhin bei ihrer Mutter Maria Andersohn, Gesang seit 2016 bei der bekannten Pädagogin Elisabeth Neuhäusler.

Alina ist seit 2013 Mitglied im Pianistenclub.

zurück
Go to top