KLAVIERABEND AUFSCHWUNG

- Werke von SCHUMANN, CHOPIN, BEETHOVEN, u.a. -


Konzertdetails:

Am Samstag, 19.06.2021, um 19:30

im Florian-Stadl

82346 Andechs, Bergstraße, 2
Anfahrt: S6 Starnberg oder S8 Herrsching und Bus 928 oder 951 oder 958

in Karte anzeigen.

Ende der Veranstaltung: ca. 21:30


Preise:
Florian-Stadl Andechs
29.00 Euro Normalpreis
24.00 Euro ermäßigter Preis
10.00 Euro für Kinder bis 14 Jahre

 spacer

BESTELLUNG ABENDKASSE

Anschrift

Vorname, Name (Pflichtfeld)
Adresse (Pflichtfeld)
PLZ (Pflichtfeld)
Ort (Pflichtfeld)
Telefonnummer (Pflichtfeld)
Mailadresse (Pflichtfeld)

Bestellung

Datum der Veranstaltung Anzahl der Karten
19.06.2021

Wie sind Sie auf uns aufmerksam geworden?

Bemerkung:

Bitte beachten Sie:

Obige Bestellung ist erst gültig, wenn Sie eine persönliche Bestätigung von unserem Kartenmanager erhalten haben. Die Karten sind dann für Sie an der Abendkasse reserviert und müssen spätestens 30 Minuten vor Konzertbeginn von Ihnen abgeholt werden.




Collage Andechs b 

 

Am Fuße des Andechser Klosterberges, im Florian-Stadl, startet der Pianistenclub nach über halbjähriger Spielpause in die Sommersaison 2021. Mit Musik voller Elan und Dynamik setzen wir ein Zeichen für den lang ersehnten Aufschwung.

Selbstverständlich ist zu Beginn Robert Schumanns energiegeladener „Aufschwung“ aus seinen „Fantasiestücken“ zu hören. Zwei Intermezzi von Johannes Brahms leiten über zu Frédéric Chopins großer g‑Moll‑Ballade, dem berühmten poetischen Tongemälde voller Sehnsucht und Dramatik, zu dessen Komposition er möglicherweise durch Gedichte seines polnischen Landsmanns Adam Mickiewicz angeregt worden ist.

Felix Mendelssohn Bartholdys Fantasie in fis-Moll kennt man unter dem Namen „Sonate écossaise“, also „Schottische Sonate“. Eine Reise auf die schottische Hebrideninsel Staffa begeisterte den Komponisten derart, dass ihm spontan die Themen der berühmten Hebriden-Ouvertüre und der Fantasie einfielen. Die schmissige Tarantella des amerikanischen Komponisten Louis Moreau Gottschalk verabschiedet Sie in die Pause, aus welcher Sie das intime Es-Dur-Nocturne sanft zurück in die Konzertstimmung entführt.

Krönender Abschluss des Konzerts ist Ludwig van Beethovens berühmte „Waldstein-Sonate“. Sie ist wohl die pianistischste seiner 32 Klaviersonaten und besticht durch Vitalität, Lebensfreude und ungebrochenen Optimismus.

Begleiten Sie den Pianistenclub beim Neustart und erleben Sie im stimmungsvollen Ambiente des Andechser Florianstadls Para Chang, Lea Lee, Anastasia Sobyanina und Peter Chukhnóv am Flügel. In dem großzügigen Konzertsaal ist auch unter Abstandsbedingungen viel Platz.

Heiko Stralendorff

Karten gibt es direkt über den Pianistenclub (ohne Verkaufsgebühr):

Sie bestellen im Internet www.pianistenclub.de oder am Clubtelefon 089 95456009 bis zu acht Tage vor Konzerttermin,

und wir schicken Ihnen die Karten nach Geldeingang zu. (zuzüglich € 3.- Bearbeitungsgebühr pro Bestellung)

Karten im Vorverkauf auch bei München-Ticket GmbH, Tel. 089 54818181 und an allen angeschlossenen Vorverkaufsstellen (zuzüglich Vorverkaufsgebühr) oder
bei der Firma „Notenpunkt“, Lothringer Str. 5, 81667 München, Tel. 089 4471553, zuzüglich 15 % Bearbeitungsentgelt.

Kartenvorbestellung (Abholung an der Konzertkasse) im Internet www.pianistenclub.de oder Tel. 089 95456009.

Das Programm

Robert SCHUMANN (1810–1856)
aus Fantasiestücke op. 12 (1837):  Aufschwung

Johannes BRAHMS (1833–1897)
aus Klavierstücke op. 118 (1892/93)
Intermezzo a-Moll
Intermezzo A-Dur

Frédéric CHOPIN (1810–1849)
Ballade Nr. 1 g-Moll op. 23 (1835)

Lea Lee-Heller

Felix MENDELSSOHN BARTHOLDY (1809–1847)
Fantasie fis-Moll op. 28 „Sonate écossaise“ (1833)
Con moto agitato – Allegro con moto – Presto

Peter Chukhnóv

Louis Moreau GOTTSCHALK (1829–1869)
Grande Tarantella d-Moll op. 67 (1864) für Klavier zu vier Händen

Anastasia Sobyanina und Peter Chukhnóv

PAUSE

Frédéric CHOPIN
Nocturne Es-Dur op. 9 Nr. 2 (1833)

Anastasia Sobyanina

Ludwig van BEETHOVEN (1770–1827)
Klaviersonate Nr. 21 C-Dur op. 53 „Waldstein“ (1803/04)
Allegro con brio
Introduzione, Adagio molto
Rondo, Allegretto moderato

Para Chang

Moderation, Idee und Konzept: Susanne Absmaier

 

LOGO Dressler 

 


zurück zum aktuellen Programm

Go to top