Go to top

GROSSES ORCHESTERKONZERT-SPEZIAL

- Drei Klavierkonzerte an einem Abend von Haydn, Beethoven und Saint-Saëns -


Konzertdetails:

Am Samstag, 13.07.2024, um 18:00 Uhr

im  Großer Konzertsaal im Florian-Stadl, Andechs

82346 Andechs, Bergstraße, 2
Anfahrt: S6 Starnberg oder S8 Herrsching und Bus 928 oder 951 oder 958

Ende der Veranstaltung: ca. 20:30 Uhr


Preise:
Kat. I (Reihe 1-8 )
70.00 Euro Normalpreis
60.00 Euro ermäßigter Preis
frei Euro für Kinder bis 14 Jahre
Kat. II (Reihe 11-18)
60.00 Euro Normalpreis
50.00 Euro ermäßigter Preis
frei Euro für Kinder bis 14 Jahre
Kat. III (Reihe 19 bis 30)
50.00 Euro Normalpreis
40.00 Euro ermäßigter Preis
frei Euro für Kinder bis 14 Jahre
Personen bis 27 Jahre
auf allen Plätzen 20.00 Euro Normalpreis
Euro ermäßigter Preis

 spacer

Die Anzahl der Karten und die Preiskategorien können Sie später im Warenkorb angeben.



2024 07 13 Andechs

von links: Anthony Sintow-Behrens, Viviana-Zarah Baudis, Aglaya Zinchenko, Artem Lonhinov

Zum Programm:

Wer schon immer mal drei beliebte Klavierkonzerte an einem Abend hören wollte, sollte sich diesen Termin vormerken. Der Pianistenclub präsentiert Haydns vitales Klavierkonzert in D-Dur, das unterhaltsame 2. Klavierkonzert von Saint-Saëns und schließlich Beethovens jugendlich-frisches Klavierkonzert Nr. 1. Es spielt das Junge Symphonische Orchester München unter der Leitung von Artem Lonhinov.

Lassen wir die Solistinnen und Solisten zu Wort kommen. Anthony Sintow-Behrens schreibt: „Mich faszinieren die extreme Lebensfreude und Haydns Humor im ersten und letzten Satz. Der Mittelsatz ist von zarter Melancholie geprägt. Das Finale, ein Rondo all’Ungherese, enthält in der Mitte einen Moll-Teil mit absteigenden Trillern, der für seine Zeit unheimlich schräg ist und stark an ungarische Volksmusik erinnert. Im ersten und zweiten Satz muss der Pianist Solo-Kadenzen spielen, die ich selber schreiben werde.“

Aglaya Zinchenko: „Saint-Saëns‘ 2. Klavierkonzert ist eine regelrechte Vitaminbombe. Der erste Satz hat zwei entzückende Themen, und nachdem man die pianistischen Schwierigkeiten überwunden hat, leuchtet und funkelt die Musik und rauscht wie ein Brunnen und spritzt wie Champagner. Der zweite Satz, ein Scherzo, steckt voller freudiger Brillanz, der Mittelteil wird von einer nahezu italienischen Melodie, einem sonnigen Lied, beseelt. Der dritte Satz ist eine wirbelnde, feurige, fantastische, verrückte Tarantella.“

Viviana-Zarah Baudis: „Das 1. Klavierkonzert von Beethoven ist ein faszinierendes Werk, das die Grenzen zwischen Leichtigkeit und Dramatik verschwimmen lässt. Der zweite Satz besticht durch seine schlichte Schönheit, die eine ungeahnte Tiefe offenbart. Es ist ein wahres Meisterwerk und eines meiner Lieblings-Klavierkonzerte.”

Der Pianistenclub konnte wie schon im letzten Jahr das Junge Symphonische Orchester München unter der Leitung von Artem Lonhinov gewinnen, ein Orchester aus professionellen Musikern. Dieser außergewöhnliche Konzertabend wird moderiert von Susanne Absmaier.

Heiko Stralendorff

 

Programm:

 

Joseph HAYDN (1732–1809)

Klavierkonzert Nr. 11 D-Dur HOB XVIII:11 (1782)

Vivace

Un poco Adagio

Rondo all’Ungherese – Allegro assai

Anthony Sintow-Behrens, Klavier

 

PAUSE

  

Ludwig van BEETHOVEN (1770–1827)

Klavierkonzert Nr. 1 C-Dur op. 15 (1795)

Allegro con brio

Largo

Allegro scherzando

Viviana-Zarah Baudis, Klavier

 

PAUSE

 

Camille SAINT-SAËNS (1835–1921)

Klavierkonzert Nr. 2 g-Moll op. 22 (1868)

Andante sostenuto

Allegro scherzando

Presto

Aglaya Zinchenko, Klavier

 

Junges Philharmonisches Orchester München

Dirigent: Artem Lonhinov

Im Anschluss an das Konzert wird ein Buffet für einen Unkostenbeitrag von 10.- € angeboten.

Das Konzert endet vorraussichtlich gegen 20:30 Uhr. Letzter Bus zur S-Bahn nach Herrsching 22:04 Uhr.

 Konzertsaal im Florian Stadl Andechs


zurück zum aktuellen Programm