Go to top
NÄCHSTES KONZERT

ROMANTISCHER HERBST

am 07.10.2022 19:30

zu den Details

GROSSE SOIREE MIT DEN JUNGEN PIANISTEN

- Komponisten aus Polen, Frankreich, Deutschland und Ungarn -


Konzertdetails:

Am Samstag, 03.12.2022, um 19.00

im  Seidlvilla – Mühsamsaal

80802 München, Nikolaiplatz , 1b
Anfahrt: U-Bahn 3, 6 "Giselastraße" und Bus 54 und 154 "Thiemestraße"

in Karte anzeigen.

Ende der Veranstaltung: ca. 21.30


Preise:
Seidlvilla
18.00 Euro Normalpreis
15.00 Euro ermäßigter Preis
5.00 Euro für Kinder bis 14 Jahre

 spacer

Die Anzahl der Karten und die Preiskategorien können Sie später im Warenkorb angeben.



Collage Seidlvilla 03122022

oben von links: Johannes RugeHelena Belgardt, Philip Huber, Claudia Peter

Mitte: Nelson Zhang 

unten von links:Alina Andersohn, Anna Karácsonyi, Maurice Poschenrieder

Programm.

Johann Sebastian BACH (1685–1750)

Aus: Wohltemperiertes Klavier Teil I (1722)

Präludium und Fuge Nr. 10 e-Moll BWV 877

 

Peter Iljitsch TSCHAIKOWSKY (1840–1893)

Aus Six morceaux op. 19 (1873)

Nr. 6: Thème original et variations op. 19

Helena Belgardt, Klavier

Ludwig van BEETHOVEN (1770–1827)
Aus der Klaviersonate Nr. 2 A-Dur op. 2 Nr. 2

1. Satz: Allegro vivace

Claude DEBUSSY (1862–1918)

Aus Images Heft I (1904/ 05)

Nr. 1: „Reflets dans I’eau“

Nelson Zhang, Klavier

Frédéric CHOPIN (1810–1849)

Polonaise fis-Moll op. 44 (1841) 

Johannes Ruge, Klavier

Felix MENDELSSOHN BARTHOLDY (1809–1847)

Klaviersonate B-Dur op. posth. 106 (1827)

Allegro vivace
Scherzo. Allegro non troppo

Andante quasi allegretto

Allegro molto

Philip Huber, Klavier

PAUSE

Ludwig van BEETHOVEN

Klaviersonate Nr. 5 c-Moll op. 10 Nr. 1
Allegro molto e con brio – Adagio molto – Finale: Prestissimo

Claudia Peter, Klavier

Franz SCHUBERT (1797–1828)
Aus: Klaviertrio Nr. 1 B-Dur DV 898 op. 99 (1828)

1. Satz: Allegro moderato

Maurice Poschenrieder, Violine; Alina Andersohn, Violoncello Johannes Ruge, Klavier

Frédéric CHOPIN

Klaviersonate Nr. 2 b-Moll op. 35 (1836/37, 1839) Grave – Doppio movimento
Scherzo
Marche funèbre

Presto

Anna Karácsonyi, Klavier
Idee, Konzept und Moderation: Bernd Schmidt


zurück zum aktuellen Programm