CHOPIN-ABEND (18:00)

- Vier Scherzi – konzentrierte Dynamik und Leidenschaft (ca. 25 Plätze vorhanden) -


Konzertdetails:

Am Freitag, 09.10.2020, um 18:00

im Steinway-Haus – Rubinsteinsaal

80687 München, Landsberger Strasse, 336
Anfahrt: S-Bahn und Bus "Laim", Bus 130 "Pronnerplatz"

in Karte anzeigen.

Ende der Veranstaltung: ca. 19:10


Preise:
Steinway-Haus München
20 Euro Normalpreis
15 Euro ermäßigter Preis
5 Euro für Kinder bis 14 Jahre

 spacer

Die Anzahl der Karten und die Preiskategorien können Sie später im Warenkorb angeben.

BESTELLUNG ABENDKASSE

Anschrift

Vorname, Name (Pflichtfeld)
Adresse (Pflichtfeld)
PLZ (Pflichtfeld)
Ort (Pflichtfeld)
Telefonnummer (Pflichtfeld)
Mailadresse (Pflichtfeld)

Bestellung

Datum der Veranstaltung Anzahl der Karten
09.10.2020

Wie sind Sie auf uns aufmerksam geworden?

Bemerkung:

Bitte beachten Sie:

Obige Bestellung ist erst gültig, wenn Sie eine persönliche Bestätigung von unserem Kartenmanager erhalten haben. Die Karten sind dann für Sie an der Abendkasse reserviert und müssen spätestens 30 Minuten vor Konzertbeginn von Ihnen abgeholt werden.




CHOPIN-ABEND
Vier Scherzi – konzentrierte Dynamik und Leidenschaft

 

Für die Hygienebestimmungen des Pianistenclub klicken Sie bitte hier.

 

Karten sind direkt beim Pianistenclub (siehe oben) oder bei München Ticket erhältlich. Nutzen Sie bitte den Vorverkauf. An der Abendkasse sind nur wenige Restkarten verfügbar.

 

Wohl in keinem Genre entfernt sich Frédéric Chopin weiter von der Salonmusik als in seinen vier Scherzi. Trotz ihres Titels sind sie voller Rastlosigkeit, Unerbittlichkeit und Auflehnung, lediglich das vierte Scherzo ist in seiner Verspieltheit und mit seinen Überraschungsmomenten eindeutig humorvollen Charakters. Selten hat Chopin größere Kontraste in einem Werk zusammengeballt, indem er in alle Scherzi berührende gesangliche Mittelteile integriert: ein polnisches Weihnachtslied, einen Klagegesang, einen tröstenden Choral und schließlich eine ergreifende Belcanto-Arie, die sich zu einem Duett entfaltet.

Am Beginn des Abends steht mit der Polonaise-Fantasie das letzte große Klavierwerk, das Chopin vollendete – in seinem komplexen Spätstil voller sehnsuchtsvoller Melodien und reichhaltiger Harmonik ein wahres Meisterwerk.

Erleben Sie Heiko Stralendorff in einer einstündigen pianistischen Tour de Force, mit der er sich einen über 30 Jahre bestehenden Wunsch erfüllt.

 

Frédéric CHOPIN (01.03.1810 – 17.10.1849)

Polonaise-Fantaisie As-Dur op. 61 (1846)
Allegro maestoso – a tempo giusto

Scherzo Nr. 1 h-Moll op. 20 (1833)
Presto con fuoco

Scherzo Nr. 2 b-Moll op. 31 (1837)
Presto

Scherzo Nr. 3 cis-Moll op. 39 (1839)
Presto con fuoco

Scherzo Nr. 4 E-Dur op. 54 (1842/43)
Presto

Heiko Stralendorff, Klavier


zurück zum aktuellen Programm

Go to top