NEUES JAHR - NEUE WEGE

- Klangwelten am Klavier im Jahreslauf -


Konzertdetails:

Am Samstag, 05.01.2019, um 19:00 Uhr

im Kleines Theater Haar

85540 Haar, Casinostraße , 75
Anfahrt: S-Bahn 6 „Haar“

in Karte anzeigen.

Ende der Veranstaltung: ca. 21:30 Uhr


Preise:
Kein Verkauf über den Pianistenclub
Kartenverkauf über www.reservix.de Euro Normalpreis
nur über Kleines Theater Haar (Tel:089 890569810) Euro ermäßigter Preis

 spacer



„NEUES JAHR - NEUE WEGE“, so lautet der Titel des Neujahrskonzerts im Rahmen der Konzertreihe „Klangwelten am Klavier im Jahreslauf“. In Zusammenarbeit mit dem „Kleinen Theater Haar“ präsentiert der Pianistenclub am 05.01.2019 um 19:00 Uhr Klavierwerke, die sich rund um das Entdecken und Beschreiten von neuen Pfaden drehen. So konnte Johann Sebastian Bach durch die Entwicklung der damaligen Instrumente und der dazugehörigen Stimmung seine zwei Bände des „Wohltemperierten Klaviers“ schreiben, die jeweils aus 24 Präludien und Fugen in jeder Dur- wie Moll-Tonart bestehen:

im Konzert werden aus dem zweiten Band die Präludien und Fugen in Es-Dur (BWV 876) und dis-Moll (BWV 877) präsentiert; „neue“ Tonarten für die damalige Barockzeit.

In der großen „Sonate C-Dur“ (Hob. XVI:50) von Joseph Haydn experimentierte der Komponist u.a. mit dem Haltepedal, wodurch neuartige Klangfarben entstehen. An einer Entwicklung der Sonatenform versuchte sich Franz Schubert in seiner virtuosen „Wandererfantasie“ (D 760), worin der Komponist die traditionellen Sätze motivisch zu einem durchgängigen Werk mit vier großen Abschnitten verbindet.

Besonders ab der Epoche der Romantik werden verschiedene Naturklänge immer häufiger mit in Kompositionen eingebaut, so z.B. das Element Wasser, welches Franz Liszt in seinem Stück „Les jeux d’eaux à la Villa d’Este“ andeutet. Im Impressionismus, wo dieser Kompositionsstil seinen Höhepunkt fand, sind Werke wie „Jeux d’eau“ von Maurice Ravel oder „L’isle joyeuse“ von Claude Debussy entstanden, worin man wortwörtlich die Wellen und das Rauschen des Wassers in der Musik hören kann. Freuen Sie sich auf einen von Irina Shkolnikova und Uli König konzipierten Klavierabend mit Peter Chucknóv, Gregor Arnsberg und Carolin Danner, die das Konzert ebenfalls moderieren wird.

 

Kategorie I (Reihe 1–6): 
€ 23.50, ermäßigt 18.80
Kategorie II (Reihe 7–12): 
€ 20.-, ermäßigt € 16.-
Kategorie III (ab Reihe 13): 
€ 17.-, ermäßigt € 13.60

 
Schüler und Studenten: Einheitlich € 8.-

Kartenvorverkauf nur über www.reservix.de oder das Kleine Theater Haar;
Ermäßigte Karten für Mitglieder nur über das Kleine Theater Haar reservierbar;

NEUES JAHR – NEUE WEGE

Konzertreihe „Klangwelten am Klavier im Jahreslauf“

Joseph HAYDN (1732–1809)
Sonate C-Dur Hob. XVI:50 (1795)
Allegro
Adagio
Allegro molto

Franz LISZT (1811–1886)
Aus: Années de pèlerinage. Troisième année S. 163
Les jeux d'eaux à la Villa d'Este (1877)

Maurice RAVEL (1875–1937)
Jeux d'eau (1901)

Claude DEBUSSY (1862–1918)
L'isle joyeuse L. 106 (1904)

Carolin Danner, Klavier

P A U S E

Johann Sebastian BACH (1685–1750)
Aus: Das Wohltemperierte Klavier, Teil 2 (1744):
Präludium und Fuge Es-Dur BWV 876
Präludium und Fuge dis-Moll BWV 877
Gregor Arnsberg, Klavier

Franz SCHUBERT (1797–1828)
Fantasie C-Dur „Wandererfantasie“ op. 15 D. 760 (1822)
Allegro con fuoco ma non troppo –
Adagio –
Presto –
Allegro
Peter Chukhnóv, Klavier

Moderation: Carolin Danner
Idee und Konzept: Irina Shkolnikova und Uli König

 

Veranstalter: Kleines Theater Haar
in Zusammenarbeit mit dem Pianistenclub e. V.


zurück zum aktuellen Programm

Go to top