Go to top
NÄCHSTES KONZERT

SOIREE MIT UNSEREN JUNGEN TALENTEN

am 26.07.2024 19:00 Uhr

zu den Details

ROMANTIK PUR

- Beseelte Melodien und virtuoser Zauber -


Konzertdetails:

Am Freitag, 07.07.2023, um 19:30

im  Kaulbach-Villa - Bibliothek

80539 München, Kaulbachstraße , 15
Anfahrt: U-Bahn 3,6 und Bus 154 "Universität"

Ende der Veranstaltung: ca. 22:00


Preise:
ausverkauft
Kein Verkauf mehr möglich! Euro Normalpreis
Kein Verkauf mehr möglich! Euro ermäßigter Preis
Kein Verkauf mehr möglich! Euro für Kinder bis 14 Jahre

 spacer



2023 07 07 B Kaulbach Villa

von links oben: Para Chang, Birgitta EilaPolina Spirina,

von links unten: Anastasia Sobyanina und Dmitrij Romanov

Im wunderbaren Ambiente der Kaulbach-Villa erleben Sie ein inspirierendes Sommerkonzert mit virtuos-mitreißender Klaviermusik großer romantischer Komponisten.

Para Chang, Birgitta Eila, Polina Spirina und das Klavierduo Anastasia Sobyanina und Dmitrij Romanov präsentieren Werke von Sergej Rachmaninow, Franz Liszt, Felix Mendelssohn Bartholdy und Peter Tschaikowsky.

Para Chang lässt uns mit Liszts „Il sospiro“ und Rachmaninows gis-Moll-Prélude in puren Wohlklang eintauchen.

Polina Spirina beginnt anschließend ihre Tour de Force und führt uns mit den kompletten Grandes études de Paganini in die faszinierende Welt des Geigen-Hexenmeisters Niccoló Paganini in der Bearbeitung des Klavier-Hexenmeisters Liszt.

Birgitta Eila verzaubert mit Rachmaninows unfassbar schönem D-Dur-Prélude und dem mitreißenden „Reiter-Prélude“ g-Moll.

Das Klavierduo Anastasia Sobyanina und Dmitrij Romanov begeistert mit Mendelssohns Allegro brillant, einem Meisterwerk reiner Spielfreude, und zeigt mit zwei Stücken aus Tschaikowskys Nussknacker-Suite, dass es auch im Hochsommer harte Nüsse zu knacken imstande ist. Virtuosität als pianistisches Gipfelglück, nach diesem Motto geleitet Heiko Stralendorff moderierend durch die Welt der musikalischen Höhenwege.

Heiko Stralendorff

 

Programm:

Franz LISZT (1811–1886)
Aus: Trois Études de concert S. 144 (1845–49)
      Nr. 3 Des-Dur: Un Sospiro
      
Sergej RACHMANINOW (1873–1943)
Prélude gis-Moll op. 32 Nr. 12 (1910)
 
Para Chang, Klavier
 
Franz LISZT 
Grandes études de Paganini S. 141 (1851)
      1. Preludio g-Moll
      2. Andante Es-Dur
      3. La Campanella. Allegretto gis-Moll
      4. Vivo E-Dur
      5. Allegretto E-Dur
      6. Quasi presto a-Moll
Polina Spirina, Klavier
 
PAUSE
 

Sergej RACHMANINOW

Aus: Préludes op. 23 (1901–03)

Nr. 4 D-Dur: Andante cantabile

Nr. 5 g-Moll: Alla marcia

Birgitta Eila, Klavier

 
Felix MENDELSSOHN BARTHOLDY (1809–1847)
Allegro brillant A-Dur op. 92 (1841) für Klavier zu vier Händen
 
Peter TSCHAIKOWSKY (1840–1893)
Aus der Suite „Nussknacker“ op. 71 a
      „Tanz der Zuckerfee“
      „Blumenwalzer“ 
 
Anastasia Sobyanina und Dmitrij Romanow, Klavier zu vier Händen
 
Idee: Bernd Schmidt
Konzept und Moderation: Heiko Stralendorff 


zurück zum aktuellen Programm