Go to top
NÄCHSTES KONZERT

MUSIKALISCHE HIGHFLYER

am 08.06.2024 19:30 Uhr

zu den Details

CHOPIN-NACHT

- Im Rahmen des 15. Sommerfestivals -


Konzertdetails:

Am Samstag, 27.05.2023, um 19:30

im  Schloss Fußberg Gauting - Remise

82131 Gauting, Am Schloßpark, 15
Anfahrt: U-Bahn U3 Richtung Fürstenried West und Bus 936 Richtung Gauting bis Haltestelle "Planegger Straße"

Ende der Veranstaltung: ca. 22:00


Preise:
Gauting Remise
24 Euro Normalpreis
19 Euro ermäßigter Preis
Kinder bis 12 Jahre frei! 5 Euro für Kinder bis 14 Jahre

 spacer



Gauting 2023 05 27

oben von links: Para Chang, Frédéric Chopin und Nathalie Koshokar

unten von links: Irina Shkolnikova, Agalya Zinchenko und Sylvia Dankesreiter

Wie viele romantische Komponisten war auch Frédéric Chopin ein Meister der kleinen Form. Zahlreiche Genres wie die Mazurken gründen auf der Volksmusik aus Chopins Heimatland Polen, aber der Komponist ließ sich auch gerne von der Eleganz und Dynamik des aus Österreich stammenden Walzers inspirieren.

Berühmte Charakterstücke wie Nocturnes, die Barcarolle und das Fantaisie-Impromptu runden den Chopin-Abend ab. Fünf Pianistinnen folgen dem Genius von Chopin, jede auf ihre eigene Weise.

Para Chang trägt eines der rätselhaftesten Nocturnes vor – es beginnt in schwebenden Klängen und endet in bedrückendem Moll. Wie angenehm, dass sich die Spannung im beliebten cis-Moll-Walzer löst.

Irina Shkolnikova präsentiert drei Ecossaisen – heitere Miniaturen aus Chopins Jugendzeit. Nathalie Koshokar wiederum beglückt uns mit zwei der wundervollsten Werke aus Chopins Feder, dem Nocturne e-Moll und dem berühmten Fantaisie-Impromptu – beides hinreißend schöne Stücke und dennoch gegen den Willen des Komponisten erst nach seinem Tode veröffentlicht.

Aglaya Zinchenko, die den Abend auch moderiert, stellt eine Gruppe von acht Etüden vor und ergründet den musikalischen Ausdruck hinter der technischen Fassade. Sylvia Dankesreiter schließlich präsentiert mit dem Walzer op. 34 Nr. 1 vergnügliche Spielfreude pur und versetzt uns mit der Barcarolle schon mal in Urlaubsstimmung.

Erleben Sie einen der großen Klavierkomponisten im einzigartigen Ambiente der Remise von Schloss Gauting.

Heiko Stralendorff

 

Programm:

Frédéric CHOPIN (1.3.1810 – 17.10.1849)

Nocturne H-Dur op. 32 Nr. 1 (1837)

Mazurka a-Moll op. 17 Nr. 4 (1831–33)

Walzer cis-Moll op. 64 Nr. 2 (1846/47)

Para Chang, Klavier

Drei Mazurken a-Moll, As-Dur, fis-Moll op. 59 (1845)

Drei Ecossaisen D-Dur, G-Dur, Des-Dur op. 72 Nr. 3 (1826)

Irina Shkolnikova, Klavier

Nocturne e-Moll op. post. 72 Nr. 1 (1827)

Fantaisie-Impromptu cis-Moll op. post. 66 (1834/35)

Nathalie Koshokar, Klavier

PAUSE

Acht Etüden (1829–34)

f-Moll op. 10 Nr. 9: Allegro molto agitato

F-Dur op. 10 Nr. 8: Allegro

es-Moll op. 10 Nr. 6: Andante

Es-Dur op. 10 Nr. 11: Allegretto

Ges-Dur op. 25 Nr. 9: Allegro assai

a-Moll op. 25 Nr. 4: Agitato

e-Moll op. 25 Nr. 5: Vivace

E-Dur op. 10 Nr. 3: Lento ma non troppo

Aglaya Zinchenko, Klavier

Grande Valse brillante As-Dur op. 34 Nr. 1 (1835)

Etüde cis-Moll op. 25 Nr. 7 (1836)

Barcarolle Fis-Dur op. 60 (1845/46)

Sylvia Dankesreiter, Klavier

 

Moderation: Aglaya Zinchenko

Idee: Florian Prey

Konzept: Heiko Stralendorff


zurück zum aktuellen Programm