Kyoko Asaka

in Miyagi/Japan geboren, studierte an der Musikhochschule Osaka in der Klasse von Prof. Shinya Okahara. 2004 kam sie nach Deutschland, studierte an der Hochschule für Musik Franz Liszt Weimar in den Klassen von Prof. Klaus Schilde und Prof. Arne Torger und erhielt im Sommer 2006 ihr Diplom. Dann absolvierte sie an der Hochschule für Musik und Theater München die Liedgestaltungsmeisterklasse von Prof. Helmut Deutsch. 2007 gewann sie beim internationalen Wiener Pianisten-Wettbewerb den 2. Preis.

Kyoko Asaka gab Klavier- und Kammermusikabende in Deutschland, Japan, Italien, Polen, Tschechien, der Türkei und den USA. Sie konzertierte mit dem tschechischen Martinu-Streichquartett und führte das Grieg-Klavierkonzert mit dem Opera House Orchestra in Osaka auf. 2008 spielte sie das Mozart-Konzert Nr. 20 mit den Philharmonischen Solisten Bratislava im Wiener Konzerthaus, 2009 gab sie ihr Wiener Debut im Eroica-Saal. 2010 spielte sie das 1. Chopin-Klavierkonzert in der Izumi Hall, Osaka und im Cuvilliés-Theater, München.

Kyoko Asaka ist aktives Mitglied im Pianistenclub.

zurück
Go to top