Stephan Lanius

geboren 1965 in München als Sohn des Schauspielerfamilie Lanius-Schneider. Ab dem sechsten Lebensjahr regelmäßiger Klavierunterricht und Soloauftritte; später Kontrabassunterricht, welchem ein Studium am Münchner Richard-Strauss-Konservatorium und an der Musikhochschule in Detmold folgten.

Feste Engagements am Landestheater der Altmark, an der Westsächsischen Philharminie Leipzig, am Süddeutschen Städtetheater Passau und am Bayerischen Rundfunk München.

Leitung und Arbeit mit den Free-Jazz-Ensembles St. Öhl und Orpheus, sowie den Ensembles für Neue Musik und Theater: piano possibile, Horizonte, Superstrada, Zirkon und Soloperformance.

Neben pädagogischer Tätigkeit im musikalischen Bereich erstreckt sich die Konzert- und Auftrittstätigkeit über ganz Deutschland, Holland, Frankreich, Schweiz, Österreich und Italien, sowohl mit Soloprogrammen als auch in Ensembles.

zurück
Go to top