Kenenisa Bernard Kilchmann

wurde 2005 in Addis Abeba geboren und lebt seit seiner frühesten Kindheit am Bodensee. Er begann das Klavierspiel im Alter von vier Jahren und wurde mit zehn Jahren in das Pre-College-Programm der Musikhochschule Trossingen aufgenommen. Seit 2017 wird Kenenisa von Gerhard Vielhaber unterrichtet und besucht ab Herbst 2018 das Vorarlberger Landeskonservatorium, zu dessen Begabungsförderungsprogramm er vorzeitig zugelassen wurde. Meisterkurse u. a. bei Bernd Goetzke sowie Unterricht in Theorie, Gehörbildung und Dirigieren bei Helmut Hubov ergänzen Kenenisas musikalische Ausbildung.
Kenenisa gewann bereits eine Reihe von nationalen und internationalen Preisen, darunter mehrfach erste Preise bei „Jugend musiziert“. 2015 erhielt er mehrere Auszeichnungen beim Internationalen Klavierpodium München, 2016 erspielte er sich beim Wettbewerb „The Young Pianist of the North“ in Newcastle-upon-Tyne, England, den 1. Preis seiner Altersgruppe, 2018 einen 2. Preis beim „Internationalen Mozart-Klavierwettbewerb“ in Frascati, Italien.
Kenenisa besucht das Droste-Hülshoff-Gymnasium in Meersburg.
Stand 01.06.18


Stand 30.03.17

zurück
Go to top