EDVARD GRIEG

- zum 175. Geburtstag -


Konzertdetails:

Am Freitag, 23.03.2018, um 19:30 Uhr

im Seidlvilla – Mühsamsaal

80802 München, Nikolaiplatz , 1b
Anfahrt: U-Bahn 3, 6 "Giselastraße" und Bus 54 und 154 "Thiemestraße"

in Karte anzeigen.

Ende der Veranstaltung: ca. 22:00 Uhr


Preise:
Seidlvilla
18.00 Euro Normalpreis
15.00 Euro ermäßigter Preis
5.00 Euro für Kinder bis 14 Jahre

 spacer



Edvard Grieg würde im Frühsommer seinen 175 Geburtstag feiern, Grund genug für den Pianistenclub, ihm ein Porträt zu widmen. In seiner Heimat Norwegen ist er zum Nationalhelden geworden, überall hört man seine Musik, und schmeichelnde Melodien wie „Anitras Tanz“ und der mitreißende Rhythmus aus der „Halle des Bergkönigs“ sind weltbekannt.

Die wunderschönen romantischen Werke des Meisters sind von norwegischer Volksmusik inspiriert, oft von feinen, sanften, bisweilen orchestral mächtigen Melodien geprägt. Griegs reichhaltige Harmonien und wundersame Rhythmen sind einzigartig. 
Er ist ein Märchenerzähler, und wer seine Musik hört, nimmt darin Elfen, Trolle, Gnome und die ganze norwegische Sagenwelt wahr.

Am wohlsten fühlte sich der Komponist, wenn er sich in der Komponierhütte im Garten seiner Villa in Troldhaugen befand und den Zauber der Natur in Töne einfangen konnte. Der Pianistenclub zeigt seine Schöpfungen aus unterschiedlichen Blickwinkeln: Klavierwerke, Lieder und Kammermusik wechseln sich ab.

Hören Sie ein Porträt des großen Romantikers, kundig moderiert von Annette Böhm.

(Olga Kigel/Heiko Stralendorff)

 

Konzertreihe „Porträts großer Meister“
EDVARD GRIEG
zum 175. Geburtstag

EDVARD Grieg (15.06.1843 – 04.09.1907)

Poetische Tonbilder op. 3 (1863)
Nr. 1 e-Moll. Allegro ma non troppo
Nr. 2 B-Dur. Allegro cantabile
Nr. 3 c-Moll. Con moto
Nr. 4 A-Dur. Andante con sentimento
Nr. 5 F-Dur. Allegro moderato
Nr. 6 e-Moll. Allegro scherzando
Annika Hörster, Klavier

Fünf Lieder
Zur Rosenzeit op. 48 Nr. 5 (1889, Johann Wolfgang von Goethe)
En svane op. 25 Nr. 2 (1876, Hendrik Ibsen)
Med en vandlije op. 25 Nr. 4 (1876, Hendrik Ibsen)
Jed elsker dig op. 41 Nr. 3 (1884, Hans Christian Andersen)
Ein Traum op. 48 Nr. 6 (1889, Friedrich von Bodenstedt)
Ida Wallén, Mezzosopran; Annika Hörster, Klavier

Improvisata über zwei norwegische Volksweisen op. 29 (1871)
Nr. 1 a-Moll. Allegro con moto
Nr. 2 F-Dur. Andante
Aus: Lyrische Stücke (1886–1901)
G-Dur op. 38 Nr. 1: Berceuse
h-Moll op. 62 Nr. 1: Sylphide
es-Moll op. 71 Nr. 3: Kobold
Olga Kigel, Klavier

D-Dur op. 65 Nr. 6: Hochzeit auf Troldhaugen
Olga Kigel und Annika Hörster, Klavier zu vier Händen

PAUSE

Klaviersonate e-Moll op. 7 (1865)
Allegro moderato
Andante molto
Alla Menuetto, ma poco più lento
Finale. Molto allegro
Birgitta Eila, Klavier

Sonate für Klavier und Violine c-Moll op. 43 (1887)
Allegro molto
Allegretto espressivo alla Romanza – Allegro molto – Tempo I
Allegro animato
Valentina Cieslar, Violine; Sylvia Dankesreiter, Klavier

Moderation: Annette Böhm
Idee und Konzept: Olga Kigel


zurück zum aktuellen Programm

Go to top