Lea H.J. Lee-Heller

geboren in Seoul, Südkorea, begann ihr professionelles Klavierstudium mit elf Jahren in Seoul bei Prof. Kyo-Sil Kang. Ab 1996 studierte sie an der Hochschule für Musik und Theater München bei Prof. Karl-Hermann Mrongovius mit dem Abschluss künstlerisches Diplom im Jahr 2000. Hieran schloss sich von 2001 bis 2003 der Besuch der Liedklasse bei Rudi Spring, Fritz Schwinghammer und Prof. Helmut Deutsch an.  Anschließend absolvierte Lea Lee bis 2005 ein Aufbaustudium am Richard-Strauss-Konservatorium in München bei Prof. Robert Regös. 2007 belegte sie den Aufbaustudiengang am Mozarteum in Salzburg in der Klasse von Prof. George Kern.

2007 bis 2009 war Lea Lee eingeladen, am International Certificate for Piano Artists teilzunehmen unter Leitung von Philippe Entremont und Nelson Delle-Vigne Fabbri sowie mit Meisterkursen von J. Lowenthal, François-René Duchâble, Stéphane Lemelin, Jean Philippe Collard, Robert Roux u. a.

Lea H.J. Lee-Heller konzertiert mit dem Korean Symphony Orchestra, dem Symphonischen Blasorchester Ulm, dem Instrumenta Nova Budapest, den Münchner Symphonikern und dem Palm Beach Symphony Orchestra. Ebenso tritt Lea Lee in zahlreichen Solokonzerten in München, Stuttgart, beim Schwarzwald Musik Festival auf sowie international u. a. in Paris, Brüssel, Ottawa, Florida und Salzburg.

Seit 2010 studiert sie Unternehmensjurist an der Universität Mannheim.

Leah Lee-Heller ist Mitglied des Pianistenclubs München.

zurück
Go to top