Gregor Arnsberg

in München geboren, arbeitete zunächst mit dem Pädagogen und Komponisten Dafydd Llywelyn zusammen, setzte dann seine Ausbildung an den Musikhochschulen Hannover, bei David Wilde und in Essen bei Michael Roll fort. Seitdem ist er als Konzertpianist tätig.

Zu seinen internationalen Auftritten, neben der Teilnahme an Meisterklassen von Igor Shukov, Vladimir Krainev, Alexander Paley und weiteren, zählen Konzerte beim Korsholm Festival, dem University College Dublin, den Amerika Konzerten an der Ruhr, bei der Konzertreihe „Ein Winter auf Mallorca“ und dem toujour Mozart Festival in der Salzburger Residenz, mit gemeinsamen Beitrag als Kwan-Arnsberg Klavierduo. In ihrem Repertoire: Mozart, Scholz, Schubert, Dvorák, Smetana, Fauré, Debussy, Brahms, Schumann etc. In seiner Heimatstadt hat er die „Forstenrieder Musiktage“ 1989 gegründet und bis 2008 geleitet. Davit Kintsurashvili leitete zuletzt das Festival Orchestra in der Aufführung des d-Moll Klavierkonzertes BWV 1052 von J. S. Bach mit Arnsberg als Solisten. Solo-und Kammermusik von ihm sendeten der NDR, BR, SFB, WDR und das ZDF. Er korrepetiert an der Parzivâl-Schule sowie an der LMU für Musikpädagogik und spielt für eine Mittwochs-Konzertreihe an der TU München im Klinikum Rechts der Isar.

Gregor Arnsberg ist aktives Mitglied im Pianistenclub.

zurück
Go to top