Annika Hörster

fing im Alter von acht Jahren mit dem Klavierspiel an und bekam noch vor dem Studium ihren ersten professionellen Klavierunterricht von Renate Kretschmar-Fischer in Detmold. Zahlreiche Auszeichnungen beim Bundeswettbewerb „Jugend musiziert” sowie der Ibach-Preis folgten. Das Klavierstudium begann sie an der Musikhochschule Würzburg bei Silke Thora-Matthies, setzte es dann an den Hochschulen in Karlsruhe und München fort. Ihre Lehrer waren Kalle Randalu, Carmen Piazzini und Gitti Pirner. Weitere künstlerische Anregungen konnte Annika Hörster bei mehreren Meisterkursen sammeln, u. a. bei Leonard Hokanson, Konrad Elser und Matthias Kirschnereit.

Eine besondere Leidenschaft gilt der Kammermusik, die sie zu Auftritten im In- und Ausland führt.
Annika Hörster lebt als Pädagogin und freischaffende Pianistin in München.


Annika Hörster ist Mitglied des Pianistenclubs.

 

zurück
Go to top