Philipp Rhein

begann im Alter von sechs Jahren Klavierunterricht bei Daniela Birer zu nehmen. Schon nach einem Jahr wechselte er zu Margarethe Roters. Seit 2014 wird Philipp von Prof. Olaf Dressler unterrichtet. Seit 2009 hat er bei „Jugend musiziert“ zahlreiche 1. und 2. Preise auf Regional-, Landes- und Bundesebene erhalten und trat neben Klavier solo auch in kammermusikalischen Ensembles auf. 2016 gewann Philipp beim Internationalen Karel-Kunc-Duo Wettbewerb den 1. Preis und erhielt zusätzlich einen Förderpreis der VR Bank.

2014 wurde sein eigens komponiertes Klaviertrio in c-Moll op. 2 uraufgeführt. Des Weiteren erhielt er von der Tamino Stiftung einen 1. Preis für seine Komposition „Allegro e grazioso“. Bei den „Philharmonischen Winterklängen“ trat Philipp mit dem Münchner Jugendorchester erstmals als Solist auf. Im selben Jahr spielte er im Barocksaal des Schlosses Schleißheim. Es folgten zahlreiche Meisterkurse, bei welchen er Unterricht bei namhaften Lehrern wie Henry Bonami und Prof. Gereon Kleiner vom Mozarteum erhielt.

Seit 2015 ist Philipp Rhein Mitglied im „Club der Jungen Pianisten“.

zurück
Go to top