DAS SINGENDE KLAVIER

- Eröffnungskonzert der neuen Reihe "Die Facetten des Klaviers" -


Konzertdetails:

Am Donnerstag, 09.03.2017, um 19:30

im Gasteig München, grosser Konzertsaal

81667 München, Rosenheimer Straße, 5

in Karte anzeigen.

Ende der Veranstaltung: ca. 22:00 Uhr


Preise:
Gasteig
25.00 Euro Normalpreis
20.00 Euro ermäßigter Preis
10.00 Euro für Kinder bis 14 Jahre

 spacer



DAS SINGENDE KLAVIER

Eröffnungskonzert der neuen Reihe „Die Facetten des Klaviers“

Ein Klavier kann singen, es ist ein Klangfarbeninstrument, ein Rhythmus- Instrument, es bringt orchestrale Musik hervor. In einer Konzertreihe stellt der Pianistenclub die Vielseitigkeit dieses Instrumentes vor, und gleich im ersten der Konzerte wird das Klavier zum Singen gebracht.

Das Programm enthält ausgesuchte gesangliche und liedhafte Musik. Das Klavier ist hier Sänger und Begleitung gleichzeitig.

Gleich zu Konzertbeginn ist der Name Programm. Vier seiner „Lieder ohne Worte“ kommen von Felix Mendelssohn-Bartholdy zur Aufführung, gefolgt von dem zarten, in seiner Ausdruckskraft bestechende Adagio in h-Moll von Wolfgang Amadeus Mozart. Auch Chopin war bei seinen Kompositionen ein Meister der gesanglichen Ausdruckskraft, gut zu hören in seinem Nachtstück, dem Nocturne in f-Moll. Einer der Höhepunkte von Chopins kreativer Kunst ist seine Fantasie in f-Moll, ein Meisterwerk, welches schon viele berühmte Pianisten zu einer eigenen Interpretation gereizt hat. Hören Sie nach der Pause eine der meistgespielten Klaviersonaten von Franz Schubert, die Klaviersonate in A-Dur. Schubert als Meister der Liedkunst komponierte mit seiner A-Dur Sonate einen wahren Edelstein unter den insgesamt 12 von ihm vollendeten Werken dieser Gattung. Auch Franz Liszt nahm sich vier von Schuberts Lieder zum Vorbild. Im Konzert sind „Frühlingsglaube“, „Ungeduld“, das berühmte „Ave Maria“ und zum Abschluß der „Erlkönig“ zu hören. Liszt schuf aus ihnen virtuose Klaviertranskriptionen und läßt das Klavier noch einmal so richtig singen.

Eine hinreißende Musikauswahl zeigt eine der vielen Facetten des Klaviers.

Carolin Danner moderiert dieses ungewöhnliche Konzert.

 

 

bunte-klaviertasten 

 

Felix MENDELSSOHN BARTHOLDY (1809–1847)

Vier Lieder ohne Worte (diese Auswahl 1829/41)

E-Dur op. 19 Nr. 1: Andante con moto

A-Dur op. 19 Nr. 2: Andante espressivo

Es-Dur op. 53 Nr. 2: Allegro non troppo

g-Moll op. 53 Nr. 3: Presto agitato

Annika Hörster, Klavier

Wolfgang Amadeus MOZART (1756–1791)

Adagio h-Moll KV 540 (1788)

Frédéric CHOPIN (1810–1849)

Nocturne f-Moll op. 55 Nr. 1 (1843)

Andante

 

Serena Chillemi, Klavier

Frédéric CHOPIN

Fantasie f-Moll op. 49 (1841)

Marcia. Grave – doppio movimento – agitato – Lento, sostenuto – tempo primo – Allegro assai

Kyoko Asaka, Klavier

PAUSE

Franz SCHUBERT (1797–1828)

Klaviersonate A-Dur D 664 op. posth. 120 (1819)

            Allegro moderato

            Andante

            Allegro

Carolin Danner, Klavier

Franz SCHUBERT / Franz LISZT (1811–1886)

Vier Liedtranskriptionen (1837/38)

Frühlingsglaube

            Ungeduld

            Ave Maria

            Erlkönig

Dmitrij Romanov, Klavier

Idee, Konzept und Moderation: Carolin Danner


zurück zum aktuellen Programm

Go to top