"GOLDBERG-VARIATIONEN"

- Gesprächskonzert mit Michael Leslie und Wolfgang Hesse -


Konzertdetails:

Am Sonntag, 19.11.2017, um 19:30 Uhr

im Seidlvilla – Mühsamsaal

80802 München, Nikolaiplatz , 1b
Anfahrt: U-Bahn 3, 6 "Giselastraße" und Bus 54 und 154 "Thiemestraße"

in Karte anzeigen.

Ende der Veranstaltung: ca. 22:00 Uhr


Preise:
Seidlvilla
18.00 Euro Normalpreis
15.00 Euro ermäßigter Preis
5.00 Euro für Kinder bis 14 Jahre

 spacer



 

Jo hann Sebastian Bach: Goldberg-Variationen

Große Variationswerke im Dialog

Gesprächskonzert mit Michael Leslie und Wolfgang Hesse

 

 

Vor nunmehr 275 Jahren veröffentlichte Johann Sebastian Bach die „Aria mit 30 verschiedenen Veränderun­gen“ als 4. Teil seiner „Clavier-Übung“. Gewidmet waren sie dem Reichsgrafen Hermann von Keyserlingk, seiner­zeit russischer Gesandter in Dresden, der – einer schönen Legende zufolge – nachts nicht gut schlafen konnte, sich dann von seinem jungen Pianisten Johann Gottlieb Goldberg sanfte Musik vorspielen ließ, die Bach in seinem Auftrag komponiert hatte. Das Ergebnis war Bachs – neben den zwei Bänden des „Wohltemperierten Klaviers“ – umfangs­reich­­s­tes und eines seiner kunstvollsten Instrumentalwerke.

Für den Münchner Pianisten Michael Leslie gehören die Goldberg-Variationen zu den Höhe­punkten seiner Konzerttätigkeit. Im einleitenden Gespräch mit ihm wird u. a. über die Entste­hungsge­schich­­te berichtet, und anhand von Tonbeispielen werden das Thema (die „Aria“), die komplexe Gesamtstruktur und einzelne ausgewählte Varia­tionen näher erläu­tert. Nach einer Pause wird das Werk von Michael Leslie in voller Länge dargeboten.

Johann Sebastian Bach (1685–1750)

„Clavier Ubung bestehend in einer ARIA mit verschiedenen Verænderungen vors Clavicimbal mit 2 Manualen“ G-Dur BWV 988 (1742)


Aria

Variatio 1 a 1 Clav.

Variatio 2 a 1 Clav.

Variatio 3 a 1 Clav. Canone all Unisuono

Variatio 4 a 1 Clav.

Variatio 5 a 1 ô vero 2 Clav.

Variatio 6 a 1 Clav. Canone alla Seconda

Variatio 7 a 1 ovvero 2 Clav. al tempo di [einrücken]Giga

Variatio 8 a 2 Clav.

Variatio 9 a 1 Clav. Canone alla Terza

Variatio 10 a 1 Clav. Fughetta

Variatio 11 a 2 Clav.

Variatio 12. Canone alla Quarta

Variatio 13 a 2 Clav.

Variatio 14 a 2 Clav.

Variatio 15 a 1 Clav. Canone alla Quinta. Andante

Variatio 16 a 1 Clav. Ouverture

Variatio 17 a 2 Clav.

Variatio 18 a 1 Clav. Canone alla Sexta

Variatio 19 a 1 Clav.

Variatio 20 a 2 Clav.

Variatio 21. Canone alla Settima

Variatio 22 a 1 Clav. Alla breve

Variatio 23 a 2 Clav.

Variatio 24 a 1 Clav. Canone all’Ottava

Variatio 25 a 2 Clav. Adagio

Variatio 26 a 2 Clav.

Variatio 27 a 2 Clav. Canone alla Nona

Variatio 28 a 2 Clav.

Variatio 29 a 1 ovvero 2 Clav.

Variatio 30 a 1 Clav. Quodlibet

Aria da Capo è Fine


 

Michael Leslie, Klavier

Prof. Dr. Wolfgang Hesse, Moderation und Gesprächsführung

Idee und Konzept: Michael Leslie, Wolfgang Hesse

Ende der Veranstaltung: ca. 22:15 Uhr


zurück zum aktuellen Programm

Go to top