LIEBESTRÄUME

- Junge Preisträger stellen sich vor. -


Konzertdetails:

Am Samstag, 14.10.2017, um 19:30 Uhr

im Seidlvilla – Mühsamsaal

80802 München, Nikolaiplatz , 1b
Anfahrt: U-Bahn 3, 6 "Giselastraße" und Bus 54 und 154 "Thiemestraße"

in Karte anzeigen.

Ende der Veranstaltung: ca. 22:00 Uhr


Preise:
Seidlvilla
16.00 Euro Normalpreis
15.00 Euro ermäßigter Preis
5.00 Euro für Kinder bis 14 Jahre

 spacer



Liebesträume

mit dem Club der Jungen Pianisten

Junge Preisträger nationaler und internationaler Wettbewerbe stellen sich vor

Eine schöne Tradition des Pianistenclubs ist die Förderung junger hochbegabter Künstler und es ist immer wieder ein Vergnügen, diese jungen Talente und deren Freude an der Musik zu erleben. Im Konzert der Jungen Pianisten stellen diese Nachwuchskünstler diesmal „Liebesträume“ verschiedener Komponisten vor. Es erklingt eine kleine Zeitreise durch die Musikgeschichte: Werke vom Komponistenvater Johann Sebastian Bach, klassische Werke von Joseph Haydn und Ludwig van Beethoven, romantische Werke von Frédéric Chopin und Alexander Skrjabin und einiges mehr erwartet den Zuhörer. Natürlich darf der berühmte „Liebestraum“ von Franz Liszt nicht fehlen. Moderiert wird dieses Konzertereignis charmant und amüsant vom Münchner Komponisten Hans Wolf.

Freuen Sie sich auf die Energie der jungen Künstler und genießen Sie die ausgesuchten Werke, die an diesem Abend erklingen werden.

 

 

Johann Sebastian BACH (1685–1750)          

Aus: Französische Suite Nr. 2 c-Moll BWV 813 (1722)

Allemande – Courante – Sarabande – Gigue

 

Joseph HAYDN (1732–1809)

Klaviersonate D-Dur Hob. XVI:37 (1780)

Allegro con brio

Largo e sostenuto –

Finale. Presto, ma non troppo

 

Philip Hahn, Klavier

 

Johannes BRAHMS (1833–1897)

Aus: Balladen op. 10 (1854)

Nr. 1 d-Moll: Nach der schottischen Ballade „Edward“ in Herder’s „Stimmen der Völker“: Andante

Nr. 4 H-Dur: Andante con moto

Carlo Hässelbarth, Klavier

 

Franz LISZT (1811–1886)

Liebestraum Nr. 3 As-Dur „Oh lieb‘, so lang Du lieben kannst“ (1850)
Laetitia Hahn, Klavier

 

- - - P A U S E - - -

Ludwig van BETHOVEN (17701827)

Aus: Klaviersonate Nr. 1 f-Moll op. 2 Nr. 1 (1795)

            3. Satz: Menuetto. Allegretto – Trio

            4. Satz: Prestissimo

 

Frédéric CHOPIN (1810–1849)

Walzer cis-Moll op. 64 Nr. 2 (1846/47)

Leo Zuo, Klavier

 

Franz LISZT

Aus: Grandes études d’après Paganini (1838/1851)

Nr. 1 g-Moll

Nr. 3 gis-Moll „La campanella“

Nr. 6 a-Moll

Laetitia Hahn, Klavier

 

Moderation: Hans Wolf

Idee und Konzept: Bernd Schmidt


zurück zum aktuellen Programm

Go to top